Yippieh! Offizieller Start mit der ersten Verlosung: Melina Royers Buch "Verstecken gilt nicht!"

"Allein die Aussicht, mit mehr als zwei fremden Leuten in einem Raum zu sitzen, macht, dass sich mir die Nackenhaare aufstellen. (...) In einer Art Dauerschleife kreisen dann nur noch diese Fragen in meinem Kopf herum: Was denken die Leute von mir? Wie sehe ich gerade aus? Mache ich mich gerade total lächerlich?, Was ist, wenn ich etwas Falsches sage?"

 

Ein Auszug aus dem Buch, das heute bis Mitternacht verlost wird: "Verstecken gilt nicht! Wie man als Schüchterner die Welt erobert". Melina Royer litt viele Jahre unter ihrer extremen Schüchternheit. Inzwischen betreibt sie den erfolgreichen Business Blog Vanilla Mind und macht anderen Betroffenen Mut. Im Interview sagt sie: "Freiheit beginnt im eigenen Kopf, das weiß ich jetzt und das ist auf alle Fälle ein ganz besonderes Gefühl! Mir ist jetzt bewusst, dass Ängste zwar normal sind, aber dass ich sie selbst kontrollieren kann. Es ist meine Entscheidung, wie sehr ich sie Einfluss auf mein Leben nehmen lasse. Ich kann nicht immer alle Umstände des Lebens beeinflussen oder vorhersehen, was als nächstes passiert. Aber meine Einstellung kann ich beeinflussen und das ist das Wichtigste."

Und wie kannst du jetzt das Buch gewinnen? Ganz einfach: es gibt folgende Möglichkeiten: 

 

1. Kommentiere diesen Blogbeitrag, dass du teilnehmen willst und trage dich in den Newsletter ein.

2. Wenn du nicht öffentlich kommentieren willst, schreib' mir eine Mail an info@erbsenkoenigin.de oder nutze das Kontaktformular.

3. Like die Facebook-Fanpage und teile den Beitrag zum Gewinnspiel (oben fixiert)

 

Viel Glück, morgen gibt es wieder eine Verlosung, schau wieder vorbei!

 

Das komplette ausführliche Interview mit Melina findest du hier!

 

Das Exemplar wurde mir vom Kailash Verlag zur Verfügung gestellt.

Autorenfoto: Lea Sander

 

 

 

Weitere Buchtipps für Hochsensible und Kreative findest du immer hier.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anja (Montag, 08 Januar 2018 11:58)

    WoW - das Buch beschreibt mich sehr gut. Ich fühle mich so unwohl in Gruppen ab 2 Personen und habe bemerkt, dass dies kaum jmd so fühlt/spürt. Die meisten geniessen selbstbewusst, selbstdarstellerisch und manipulativ Herdenauftriebe. Je grösser desto besser zum Glänzen und jeder hat seine Rolle.
    Das Buch würde ich daher sehr gerne komplett lesen. Ich stecke in psychischer Materie überhaupt nicht drin. Ein sanfter Anfangseinstieg täte in der Hinsicht mal gut ohne sich gleich ärztlich outen zu müssen.

  • #2

    Moni Lehnert (Mittwoch, 10 Januar 2018 14:22)

    Das Buch steht seit Veröffentlichung auf meiner „to read“- Liste, da ich es sehr beeindruckend finde, dass die Autorin sich ihren Grenzen bzw. Ängsten stellt und sich davon nicht aufhalten lässt. Ich denke, das Buch kann nur eine Bereicherung für mich sein. :-)

Folge Erbsenkoenigin

Kontaktformular

 

info@erbsenkoenigin.de